Galerie
2 Kommentare

Belfast ist zurück auf der Landkarte

In den Hallen von Harlett & Wulff wurde die Titanic entworfen.

In den Hallen von Harlett & Wulff wurde die Titanic entworfen.

Es dämmert, als Ken McElroy das einzige bügeleisenförmige Gebäude Belfasts betritt: Bittle’s Bar. Dieses architektonische Detail aber gerät im Innern des winzigen Pub in Vergessenheit, wo Wandgemälde alle Aufmerksamkeit auf sich ziehen. In einer Ecke ist die imaginäre Zusammenkunft irischer Nationaldichter zu sehen: Von Oscar Wilde über James Joyce bis zu Seamus Heaney frönen die Poeten unter freizügiger Missachtung ihrer Lebensdaten gemeinsam den Pints. [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Langlauf in Norwegen: „Das ist wie Yoga für uns“

Bernt Bjornsgaard hatte noch gesagt: „Langlauf ist für uns Norweger wie Yoga.“ Am Anfang der ersten Übungseinheit aber ist die Realität eine andere. Die Fortbewegung auf den schmalen Skiern erinnert eher an Seiltanzen. Doch mit dem Vertrauen in die stabilisierende Wirkung der Loipe wächst auch die Sicherheit. So schwierig kann es ja nicht sein, denn Bernt hatte auch gesagt, dass Langlauf hierzulande Nationalsport ist.  [Weiterlesen]

Galerie
5 Kommentare

Der geliebte Feind: Die Eisbären an der Hudson Bay in Kanada

Alles unter Kontrolle: Terry Elliott

Alles unter Kontrolle: Terry Elliott

Bob Windsor ist kein Hasenfuß. Er ist in der kanadischen Wildnis aufgewachsen und bezeichnet sich selbst als Trapper. In seiner Freizeit jagt er Vielfraße. Hauptberuflich ist er einer von sechs „Natural Resource Officers“, einer Behörde, die sich eigentlich dem Umweltschutz verschrieben hat, die aber in dem kleinen Dorf Churchill zugleich als Eisbärenpolizei fungiert. [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Gastein – Die Natur als Universität

Klar. Das Gasteiner Tal eignet sich bestens zum Skilaufen. Aber dazu kann sich der Naglmayr Johann gar nicht so häufig durchringen. Lieber schnallt er sich im engen Kötschachtal die Schneeschuhe unter. Vorzugsweise wenn Flocken vom Himmel kommen. „Das hat etwas Mystisches.“ In aller Ruhe setzt er einen Fuß vor den anderen. Dabei sind seine Augen weit geöffnet, denn der Hans, wie ihn alle nennen, ist stets auf der Lauer. [Weiterlesen]