Galerie
4 Kommentare

Sweet home Anegada: Die entlegendste Insel der British Virgin Islands

Anegada06

Drei Flüge und ein stattlicher Segeltörn – damit ist Anegada einer der entlegendsten Orte, die ich bisher aufgesucht habe: Mit dem Flieger von Düsseldorf nach Paris, dann weiter auf die französisch-niederländische Karibikinsel Sint Maarten. Anschließend in die Propellermaschine,um von dort aus nach Tortola zu fliegen. Das gehört bereits zu den British Virgin Islands. Dann endlich können wir die Kabinen in einem feisten Katamaran beziehen. Ein Fall für sich, denn nachdem die ersten beiden Tage wolkenverhangen waren, habe ich den Sonnenschutz vernachlässigt und mir gepflegt den Pelz verbrannt. Daher konnte ich mich ausschließlich in schwarzen Socken an Deck bewegen.

Anegada

Anegada

Aber zurück zum Thema: Anegada. Die Insel liegt rund 20 Meilen nördlich des Archipels, was je nach Windverhältnissen dauern kann. Anegada aber ist vor allem die einzige Insel der BVI, die nicht vulkanischen Ursprungs ist. Anstelle der mit subtropischen Gehölzen bewachsenen und mit spätkapitalistischen Villen bebauten Steilhänge, sehen wir bei unserer zaghaften Annäherung erst einmal: nichts. Oder zumindest nicht viel mehr als einen Fata Morgana-ähnlichen Schweif, der reglos im Atlantik ruht.

Vor Anker in Anegada Reef

Erst kurz bevor wir vor Anker gehen, nimmt das flache Korallenatoll Gestalt an. Ein paar Palmenkronen und ebensoviele Bootmasten. An Land erwartet uns eine verwaiste Bar, in der globalisiertes Bier angepriesen wird.

BVI

Im Hafen von Anegada Reef besteigen wir einen Pick-up, um das 20 Kilometer lange Eiland zu erkunden. Wir sehen ein paar Salzwasserseen, die nicht selten von tropischen Regengüssen aufgefüllt werden, und sandigen Boden, der eine wüstenhafte Vegetation ernährt.

Anegada17

Anegada10

Häuser säumen den holprigen Weg nur sporadisch. Binnen kurzer Zeit erblicken wir sowohl die Süd- als auch die Nordküste. Auf beiden Seiten: endloser Sandstrand.

Anegada22

Anegada16

Anegada15

Zwangsläufig passieren wir auch das wirtschaftliche Zentrum des Eilands, ein Ort mit dem viel sagenden Namen The Settlement. Hier steht eine Art Container, der die einzige Bank der Insel beherbergt, aber auch ein solides Gebäude nordamerikanischer Prägung, in dem sich die Schule befindet: Das Claudia Creque Educational Centre, das etwa 60 Mädchen und Jungs besuchen.

Anegada27

Anegada26

Anegada24

Anegada25

Nebenan wird uns eine skurrile Ansammlung von verwitterten Käfigen als Attraktion verkauft, hier leben Gekkos und Echsen. Das gesellschaftliche Leben spielt sich in den drei Open-Air-Bars ab.

Anegada31

Anegada33Hummer auf dem Grill

In einer finden wir uns am Abend ein. Auf einem Bootsanleger ziehen zwei Kiddies Hummer aus den Reusen, die sich nach fachmännischer Behandlung in Alufolie einwickeln, um sie alsbald auf den Grill zu legen. Ich komme mit Jack ins Gespräch, der hier lebt. Er erzählt, dass rund 200 Menschen hier leben. Jeder kennt jeden.

Anegada23

Anegada21

Während der Touristensaison sind es noch einmal so viele, aber die meisten übernachten auf ihren Booten. Es gibt nur ein einziges Hotel auf Anegada. Während wir Hummer essen und Heineken trinken, gesellt sich Ryan aus Tampa in Florida hinzu. Er meint, dass die Insel eine der wenigen in der Karibik sei, die nicht vom Tourismus entstellt sei: „Sweet home Anegeda„. Strände und sonst nichts.

Anegada11Weitere Informationen:

bvitourism.de

Ralf Johnen, April 2013

Die Reise wurde vom Tourismusbüro der British Virgin Islands unterstützt.

4 Kommentare

  1. Schöner Bericht!
    Aber ich habe zu lange für diese wunderbaren Inseln gearbeitet, und auch wenn es lange her ist, kann ich nicht ertragen, dass da Tortalo steht und nicht Tortola. Die BVIs lassen einen niemals los 🙂

    Antworten

  2. Diese Bilder sind ein Traum!! 🙂 Ich bin zur Zeit auf Mauritius und sehe sehr viele Gemeinsamkeiten von den Inseln. Man fühlt sich einfach wie im Paradies…oder?
    Katamaran-Touren liebe ich, hab ich schon ganz viele auf Mauritius gemacht, denn Mauritius ist bekannt dafür mit seinen kleinen vorgelagerten Inseln 🙂 Warst du auch schon mal dort? Wir sollten Inseltausch machen und vergleichen! 😉

    Sonnige Grüße aus Mauritius!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.