Galerie
9 Kommentare

Island, das Land der Vulkane und des Gammelhais – und das Land, in dem ich vor den Sagenhelden kapituliert habe

Island21

E 15: Der Eyjafjallajökull hat 2010 bei seinem Ausbruch halb Europa lahmgelegt

Einige Flecken auf diesem Planeten benötigen keiner großen Worte. So würde meine schamhafte Erklärung gegenüber einem Reiseredakteur lauten, wenn ich ihm erklären müsste, dass ich mit der Vielzahl von 237 Sagenhelden, deren Wirken mir während vier Tagen in Island zugetragen wurde, schlichtweg überfordert war. Hinzu kamen vier Vulkane, acht Gletscher und eine Handvoll Musiker, die entweder mit Björk oder Sigur Ros aufgetreten sind. Weil dies aber mein eigener Blog ist, dessen Inhalte ich allerhöchstens mit einem einzigen Kollegen abspreche, verzichte ich ausnahmsweise auf große Reden und verbale Umschweife. Island, finde ich, spricht für sich selbst, vor allem, wenn die Bildunterschriften das ein oder andere hilfreiche Stichwort enthalten. Dennoch möchte ich mich bei meinem Guide Arthúr Björgvin Bollason bedanken. Ich gelobe Besserung, sobald ich sein Buch über sein Heimatland gelesen habe.

Island20

Die Wut des Vulkans ist weithin sichtbar

Island04

Ebenfalls wütend: Der Wasserfall Gullfoss, hier mit Regenbogenschweif

Island03

Der Autor, kurz vor der Generalamnesie

Der Autor, kurz vor der Generalamnesie

Arthur, mit einem Beutel isländischer Tomaten, gezogen in einem Gewächshaus, das mit Erdwärme gespeist wird

Arthur, vor einem Verkaufsstand für isländische Tomaten, gezogen in einem Gewächshaus, das mit Erdwärme gespeist wird

Island03

Islands tomatoe country: In keinem anderen Land würde es jemandem in den Sinn kommen, in einem solchen Umfeld die Grundlage für Caprese zu züchten

In dieser Skulptur lebt Páll Guðmundsson, einer jener Künstler, die mit Sigur Ros musiziert haben

In dieser Skulptur lebt Páll Guðmundsson, einer jener Künstler, die mit Sigur Ros musiziert haben

Der Mann hat ein Faible für gespentische Gesichter

Der Mann hat ein Faible für gespentische Gesichter

... mit oder ohne Bart...

… mit oder ohne Bart…

Island06

Doch die Natur ist streng genommen auf seine Mithilfe nicht angewiesen

Doch die Natur ist streng genommen auf seine Mithilfe nicht angewiesen

Island07

Der Geysir, das Original, sorgt für ausreichend Spektakel

Die Wartezeiten bis zur nächsten Heißwassereruption sind überschaubar, alle zehn bis 20 Minuten spotzt eine Fontäne

Die Wartezeiten bis zur nächsten Heißwassereruption sind überschaubar, alle zehn bis 20 Minuten spotzt eine Fontäne

Zwischendurch ist Zeit zur Meditation

Zwischendurch ist Zeit zur Meditation

Und zur Verschmelzung mit der Landschaft

Und zur Verschmelzung mit der Landschaft

Und sollte es doch mal langweilig zu drohen werden, gibt es ja noch Eyjafjallajökull und Konsorten

Und sollte es doch mal langweilig zu drohen werden, gibt es ja noch Eyjafjallajökull und Konsorten

Gegen den Vulkan ist auch die Polizei machtlos

Gegen den Vulkan ist auch die Polizei machtlos

Zu verwirrend ist die Vielzahl des ausgespuckten Materials

Zu verwirrend ist die Vielzahl des ausgespuckten Materials

Ein Regen aus Eisbergen

Ein Regen aus Eisbergen

Doch auch damit hat es sich noch nicht: Bei dem Versuch, ein Wärmeaustauschkraftwerk zu bauen, ist die Blaue Lagune entstanden

Doch auch damit hat es sich noch nicht: Bei dem Versuch, ein Wärmeaustauschkraftwerk zu bauen, ist die Blaue Lagune entstanden

Der weltweit einzige Ort, wo heißes Süßwasser auf kaltes Salzwasser stößt

Der weltweit einzige Ort, wo heißes Süßwasser auf kaltes Salzwasser stößt

Was ganz nebenbei für ein prächitges Badevergnügen inklusive Hautstraffung bürgt

Was ganz nebenbei für ein prächitges Badevergnügen inklusive Hautstraffung bürgt

In der Dämmerung macht das besonderen Spaß

In der Dämmerung macht das besonderen Spaß

Nicht zu verachten sind auch die Quad-Touren über das gefrorene Lava-Gestein

Nicht zu verachten sind auch die Quad-Touren über das gefrorene Lava-Gestein

Oder ein Ausflug nach Reykjavik, die hispte Musikmetrople des Nordatlantiks

Oder ein Ausflug nach Reykjavik, die hispte Musikmetrople des Nordatlantiks

Wo man skulpturaler Sakralbaukunst frönt

Wo man skulpturaler Sakralbaukunst frönt

Und die ekelhafteste Speise erwerben kann, die je meinen Magen erreicht hat: Gammelhai

Und die ekelhafteste Speise erwerben kann, die je meinen Magen erreicht hat: Gammelhai

Da hilft nur ein Aquavit

Da hilft nur ein Aquavit

Dies alles sagt mir: Ich will unbedingt wieder hin nach Island. Und zwar ASAP.

Der Autor war auf Einladung von Iceland Air in Island.

9 Kommentare

  1. Ich lese diese Reiseberichte immer sehr gern. Vor allem, wenn ich die Gegend selbst kenne wie hier Island.

    Antworten

  2. Hey,

    die Fotos sind wirklich Traumhaft. Ich möchte auch mal gerne dahin. Was soll ich, deiner Meinung, nach sicher machen?

    Antworten

  3. Pingback: Island in drei Tagen - BOARDING COMPLETED

  4. Pingback: Die isländische Ringstraße in 48 Stunden - BOARDING COMPLETED

  5. Wir waren mit Arthur vor ein paar Tagen an der Südwestküste unterwegs – leider war kein Fotowetter. Regen und grauer Himmel. Beneide dich um die Fotos!

    Antworten

  6. Pingback: Hieronymus Bosch und die Fabelwesen auf dem Dach einer Kathedrale - BOARDING COMPLETED

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.