Galerie
0 Kommentare

New Year’s Thieves: Zum Jahreswechsel nach Dublin

Silvester ist eine einzige übersteigerte Erwartungshaltung: Viel zu teure Veranstaltungen besuchen. Auf überfüllten Plätzen die Minuten herunterzählen. Betrunkenen mit dem frommen Wunsch um den Hals fallen, dass im neuen Jahr alles besser werde. Und zu guter Letzt Knallkörpern ausweichen, die Menschen mit gestörtem Hormonhaushalt blindlings in den Nachthimmel schießen.

Jahreswechsel nach DublinNicht mein Ding. Deshalb folgen wir in diesem Jahr einem Ruf aus Dublin, wo sich eine kultivierte Variante des Jahreswechsels etabliert hat. Mit Musik, Literatur, Kabarett und fun for all the family. Das ganze läuft unter dem Titel Dublin NYE (für New Year’s Eve) und unter Hashtag #lovedublin.

Jahreswechsel nach DublinSchon der Start am 29. Dezember ist stilvoll. Los geht der Jahreswechsel in Dublin nämlich mit dem altmodischen Vergnügen, einem Pferderennen auf der Rennbahn in Leopardstown beizuwohnen – inklusive der kleinen Extravaganz, ein paar Euros auf jene Jockeys zu setzen, die ihre wohltrainierten Vierbeiner am vermeintlich schnellsten ins Ziel treiben können. Am Abend dann zeigen die bei Good Food in Ireland zusammengeschlossenen Gastronomen, dass sie mehr als nur Fish and Chips drauf haben.

Jahreswechsel nach DublinDer vorletzte Tag des Jahres beginnt mit einer Tour durch die hippen Viertel der irischen Hauptstadt. Der literarische Teil des Tages beginnt standesgemäß mit einem Mittagessen im Bernard Shaw Pub. Anschließend geht es beim Dublin Genius Day Schlag auf Schlag weiter: Im 1662 errichteten Theatre Royal treffen wir auf den Dramatiker Dermot Bolger. Im Little Museum of Dublin lassen wir uns in die Welt von James Joyce und Flann O’Bryan einführen. Und in meinem Lieblingspub The Stag’s Head werden wir uns anhören,  was sich auf dem „Brownbread Mixtape“ verbirgt. Besonders neugierig aber bin ich auf den Sugar Club, wo am Abend eine Party namens New Years Thieves steigt. Der Club, so heißt es, hat das Ambiente der 30er Jahre konserviert und ist Heimathafen der heutigen Hipster.

Jahreswechsel nach DublinNach so viel Urbanität werden wir an Silvester zunächst aufs Land nach Bru na Boinne flüchten, wo wir uns die prähistorischen Kultstätten ansehen werden. In der Stadt laufen derweil die Vorbereitungen für die erhabene Alternative zum Jahreswechsel: In Dublin nämlich beginnt um 18.30 Uhr die People’s Procession of Light – einem Umzug, bei dem die Iren eigen präparierte Laternen präsentieren.

Love Dublin #23Den Silversterabend dann werden wir auf dem College Green im Zentrum von Dublin verbringen. Wie es sich für das musikalische Volk gehört, klingt das Jahr dort mit einem Multi-Headliner-Konzert aus. Höhepunkt: Kurz vor Mitternacht werden wir beim NYE Countdown Concert – zum ersten Mal – die Ska-Onkels von Madness sehen. Wenn noch Energie übrig ist, ziehen wir wieder in den Sugar Club, wo das hippe New Yorker Label DFA Records die Band Shit Robot abgesandt haben wird. Dabei natürlich werden wir uns so weit mäßigen, dass wir frisch ins neue Jahr starten, damit wir in Temple Bar „Tús Nua“ sagen können, was mit Neuanfang zu übersetzen wäre. Die guten Vorsätze werden wir einem „wishing boat“ auf die Segel schreiben, das wir anschließend in die große, weite Welt schicken. Ernst gmeint, aber ohne übetriebene Erwartungshaltung an uns selbst.

Informationen: Alles über das Silversterfestival in Dublin und über Irland

Und nicht vergessen: Jahreswechsel nach DublinJahreswechsel nach Dublin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.