Galerie
3 Kommentare

Braukultur und Baukultur: Ein Rundgang durch das Industrieviertel von Leuven

Leuven Vlaanderen Belgien Flandern De Hoorn Vaartkom Boarding Completed33

Ausgemustert und verlassen: Die Stella-Artois-Brauerei in Leuven. Dahinter der Kirchturm von Sint Geertrui

Selten gibt es diese Tage, an denen alle Puzzlestücke zusammenfallen: Es ist Dezember. Die Temperaturen liegen bei null Grad. Der Himmel sieht aus, als würde er nie wieder aufreißen. Ich befinde mich in einem verlassenen Industriegebiet. Und ich habe die Kamera dabei.

Elegant, aber nicht mehr benötigt: Nach der Übernahme durch Anheuser-Busch hat Stella Artois das Viertel Vaartkom verlassen

Nicht mehr benötigt: Nach der Übernahme durch Anheuser-Busch hat Stella Artois das Viertel Vaartkom verlassen

Diese Woche habe ich einen dieser Tage erlebt. Im Industrieviertel von Leuven, der mittelalterlichen Kleinstadt in Flandern, die zugleich die Bierkapitale Belgiens ist. Ich habe für ein Magazin einen Architekten getroffen, der eine marode Brauerei von Stella Artois in ein Kreativzentrum umgewandelt hat.

Von den Industriedenkmälern aus dem frühen 20. Jahrhundert wurde in Leuven nur "De Hoorn" gerettet

Von den Industriedenkmälern aus dem frühen 20. Jahrhundert wurde in Leuven nur „De Hoorn“ gerettet

Im Foyer des Backsteinbaus erinnern Bierkästen an die einstige Nutzung

Im Foyer des Backsteinbaus erinnern Bierkästen an die einstige Nutzung

Blick vom Dach: An den Nachbargebäuden konnten sich Architekturstudenten abarbeiten. Nun werden sie abgerissen

Blick vom Dach: An den Nachbargebäuden konnten sich Architekturstudenten abarbeiten. Nun werden sie abgerissen

Gleichwohl bleibt in Leuven die Hoffnung, dass an historischer Stätte ein zartes Pflänzchen gedeiht

Gleichwohl bleibt in Leuven die Hoffnung, dass an historischer Stätte ein zartes Pflänzchen gedeiht

Artois war der Name des Braumeisters, der die 1366 gegründete Brauerei im 18. Jh. übernommen hat

Artois hieß der Braumeister, der die 1366 gegründete Brauerei Den Hoorn im 18. Jh. übernommen hat. Der Stern folgte später

Stella (lat. "Stern") wurde 1926 als Weihnachtsbier auf den Markt gebracht

Stella (lat. „Stern“) wurde 1926 als Weihnachtsbier auf den Markt gebracht

Das Bier war so erfolgreich, dass immer mehr davon hergestellt...

Stella Artois war so erfolgreich, dass immer mehr davon hergestellt…

... und in die ganze Welt verschifft wurde

… und in die ganze Welt verschifft wurde. Leuven darf sich seitdem als Hauptstadt des Bierlandes Belgien fühlen

Leuven darf sich seitdem als Hauptstadt des Bierlandes Belgien fühlen

Der Titel greift noch immer. Auch wenn das einst prosperierende Vaartkom-Viertel heute einem Potemkinschen Dorf gleicht

Ein schaurig schöner Anblick

Ein schaurig schöner Anblick sind die Silos im Hafen, der Anschluss nach Antwerpen besitzt

Trotz Tristesse bleibt der Besucher nicht unbeoachtet

Trotz Tristesse bleibt der Besucher nicht unbeoachtet…

...bei der Suche nach immer neuen Motiven

…bei der Suche nach immer neuen Motiven

Die Brauerei, die nunmehr "Anheuser Busch InBev" heißt, ist immer Laufe der Jahrhunderte immer weiter an den Stadtrand gezogen

Die Brauerei, die nunmehr „Anheuser Busch InBev“ heißt, ist immer Laufe der Jahrhunderte immer weiter an den Stadtrand gezogen

Die einstige Abfüllanlage musste mehr als zwei Jahrzehnte leerstehen

Die einstige Abfüllanlage musste mehr als zwei Jahrzehnte leerstehen

Dabei wurde sie zur Projektsfläche für klassenkämpferische Parolen

Dabei wurde sie zur Projektsfläche für klassenkämpferische Parolen

Jetzt wird das Gebäude von mondtauglichen Fahrzeugen besiedelt

Jetzt wird das Gebäude von mondtauglichen Fahrzeugen umzingelt

Auch vereinzelte Aktivisten tummeln sich auf dem Areal

Auch vereinzelte Aktivisten tummeln sich auf dem Areal

Wahrscheinlich platziert er nur die Sprengsätze, den die Bauten bald zum Opfer fallen werden

Wahrscheinlich platziert der Arbeiter nur die Sprengsätze, denen die Bauten bald zum Opfer fallen werden

Appartmenthäuser und Parkanlagen sollen an dieser Stelle nun wachsen

Appartmenthäuser und Parkanlagen sollen an dieser Stelle nun wachsen

Bilder wie diese gehören damit der Vergangenheit an

Bilder wie diese gehören damit der Vergangenheit an

Was ich bei genauem Hinsehen besonders bedaure

Was ich bei genauem Hinsehen besonders bedaure

Noch ist das Licht nicht überall ausgegangen

Noch aber ist das Licht nicht überall ausgegangen

Auch im Detail besitzt die Sluisstraat zu Leuven ihren Charme

Diese durchaus skurillen Bauten der Sluisstraat zu Leuven dürfen auch in Zukunft ihren Charme ausspielen

Manche Häuserformen, munkeln die Einheimischen, sind so nur in Belgien möglich

Manche Häuserformen, munkeln die Einheimischen, sind so nur in Belgien möglich

Leuven Vlaanderen Belgien Flandern De Hoorn Vaartkom Boarding Completed54

Noch ist wenig davon zu sehen, dass das Insutrieviertel von Leuven eine Schaltstelle zwischen Alt und Neu werden soll

Nicht alles jedoch wird abgerissen: Wie wird diese Siedlung (Klein Begijnhof) wohl ohne seinen dominanten Nachbarn auskommen?

Nicht alles  wird abgerissen: Wie wird diese Siedlung (Klein Begijnhof) wohl ohne seinen dominanten Nachbarn auskommen?

Es könnte ein unvergleichlich romantischer Ort werden

Es könnte ein unvergleichlich romantischer Ort werden

Der hervorragend zu jenem Leuven passt, wie es die meisten Touristen kennen

Der hervorragend zu jenem Leuven passt, wie es die meisten Touristen kennen

Das Viertel Vaartkom befindet sich am Nordrand der Stadt Leuven. Die ehemalige Brauerei De Hoorn wurde zu einem Zentrum für Kreative umgebaut. Die anderen Bauten weichen einer neuen Nutzung. Wie lange genau der Transormationsprozess dauern wird, kann niemand so recht abschätzen. Wer die 98 000 Einwohner zählende Bierkapitale des Landes besucht, sollte auf jeden Fall einen Blick auf das Viertel werfen. Es könnte der letzte sein.

Dezember 2014. Text und Bilder: Ralf Johnen, der Autor war geschäftlich im Industrieviertel von Leuven.

3 Kommentare

  1. Hej,
    tolle Bilder, die du hier fotografieren konntest. Ich denke, ein Abschied birgt auch einen Neuanfang und dieses kleine Gässchen ohne diesen Riesen dahinter, ist schon sehr romantisch.
    Liebe Grüße aus Schweden
    Heike

    Antworten

  2. Hej, auf Reisen muss keineswegs immer alles schön sein. Es kann auch ein erhabenes Erlebnis sein, einen Zustand einzufangen, den es so nicht mehr geben wird. Besonders imposant war das bei meiner Reise nach Belfast.
    Viele Grüße aus downtown Kölle,
    Ralf

    Antworten

  3. Pingback: Bücher, Bier, Beschaulichkeit – Mechelen und Leuven | Reise-Wahnsinn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.