Galerie
0 Kommentare

Schwerelos mit der NASA: drei historische Raumfahrtstätten

NASA, Rakete, Mondlandung, Astro-Alex, Houston, Cape Canaveral, Huntsville

We shoot for the moon: Raketenpark in Cape Canaveral in Florida

Ich bin Astro-Alex. Und zwar seit 1981. Am 12. April jenes Jahres nämlich machte ich meinen Eltern im Urlaub die Hölle heiß, weil ich unbedingt den Start der Raumfähre Columbia live auf dem Röhrenfernseher unseres Feriendomizils in der Eifel verfolgen wollte. Meine Familie zieht mich heute noch damit auf, dass ich beim Anblick des „Schnitzel Hawaii“ in einem Eifeler Gasthof in Tränen ausgebrochen bin. [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Dünne Luft und dickes Eis: Mit dem Auto auf den Pikes Peak

Colorado, Pikes Peak, Pikes Peak International Hill Race, America's Mountain, Colorado Springs, Denver, Boarding Competed, Reiseblog

It’s lonely at the top: Zumindest auf einem Nebengipfel des Pikes Peak

Manche Dinge sind in Europa schlichtweg unmöglich. Dazu gehört der schnelle Aufstieg auf einen mehr als 4000 Meter hohen Berg. Eine Schweizer Bergbahn bringt ihre Passagiere am Klein Matterhorn bei Zermatt auf immerhin 3883 Meter. Als Chauffeur eines Autos kommt man über die 2802 Meter des Col de la Bonnette in den französischen Alpen nicht hinaus. In Colorado hingegen ist diese Erfahrung relativ normal. [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Paddeln pur: Eine Kanutour im Nationalpark Weerribben-Wieden

Weerribben-Wieden, Nationalpark, Kanutour, Holland, Reiseblog,

Licht am Ende des Waldes: Kanutour im Nationalpark Weeribben-Wieden

Jeder Quadratmeter hat in den Niederlanden eine fest geschriebene Funktion. Die Zivilisation scheint mit wenigen Ausnahmen wie Vlieland stets in greifbarer Nähe. Und so sehr mich das Land auch immer wieder zu überraschen vermag, so selten ist die freie Wildbahn der Ursprung der Verwunderung.[Weiterlesen]

Artikel
0 Kommentare

Farbrausch in den Whitsunday Islands

Ich wollte schon nach Queensland, als ich 19 war. Schließlich kommt meine ewige Lieblingsband daher – und über die Go-Betweens habe ich viel über den Nordosten Australiens mitbekommen. Ich wusste, dass die Leute hier Zuckerrohr anbauen und Vieh züchten. In ihrer Freizeit lesen sie Surfing-Magazine oder sie besuchen Landmarken wie Double Island Point – oder auch die Whitsundays. […]

Galerie
0 Kommentare

Pitons und pure Poesie: Wandern auf St. Lucia

Die Pitons auf St. Lucia, die schönsten Berge der Karibik, Mietwagen auf St. Lucia

Wandern auf St. Lucia: die Pitons sind eine ganz schöne Herausforderung bei tropischer Hitze

Authentisches Karibikleben

Nach links oder nach rechts? Diese Frage wissen wir nicht schlüssig zu beantworten. Wir blicken auf unfertig aussehende Häuser, die an sanft abfallenden Hängen stehen. Wir staunen über Bananen, Bougainvilleas und Bromelien. Doch einen Wegweiser suchen wir an der Kreuzung vor uns vergeblich. [Weiterlesen]

Galerie
2 Kommentare

Ein Tag ohne Auto in Fort Lauderdale: Verzicht als wahrer Luxus

Wir rennen, laufen, gehen – und wir promenieren wo immer uns niemand aufhält

Ja, wir sind schon ein bisschen schräg. Ich gebe es unumwunden zu: auch in den USA gehen wir gerne zu Fuß. Was haben wir uns in 20 Jahren Amerikareisen schon angetan. Haben uns anhupen lassen, wenn wir die 500 Meter vom Hotel zum nächsten TGI Friday’s auf jeweils zwei Beinen zurücklegten. Und besorgte Mitnahmeangebote freundlich abgelehnt. [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Wie ein Storch im Salat: Eine Wattwanderung in Pieterburen

The sun also sets: das ganz normale Ende eines Tages im Wattenmeer

Am Strand zu liegen, ein Buch zu lesen, Limonade zu trinken und sich dabei die Luxuskörper der Anderen anzusehen, ist bekanntlich nicht jedermanns Sache. Gut also, dass die Natur vor rund 7500 Jahren das Wattenmeer geformt hat. Zwischen Harlingen in den Niederlanden und Esberg in Dänemark müssen sich die Bewohner der Nordseeküste etwas anderes zur Freizeitgestaltung einfallen lassen (St. Peter Ording einmal ausgenommen, ich weiß). [Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Erste Schritte als Hasardeur: Der Sydney Bridgeclimb

Wir sind da, wo oben ist (Bild: Ralf Johnen)

»Die blöden Bungee-Springer tun so, als wäre jeder Augenblick der letzte. Aber ich habe ewig Zeit.« Diese Zeile stammt vom begnadeten Bernd Begemann – und sie trifft ziemlich genau mein Verhältnis zu Action-Sportarten. Klar, ich gehe Skilaufen. Ich erklimme mit dem Fahrrad Bergpässe von moderater Höhe. Und auch Schnorcheln zwischen Haien und Drückerfischen geht inzwischen. Aber ich muss nicht an ein Seil gekettet von einem Kran oder mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug springen. [Weiterlesen]

Galerie
1 Kommentar

It’s lonely at the top: Auf dem Usain Bolt Tower in Ostrava

Out of bounds. Was der Helm bringen soll, bleibt mir schleierhaft. Bild: Jonathan Ramael

Out of bounds. Was der Helm bringen soll, bleibt mir schleierhaft. Bild: Jonathan Ramael

Im Sport geht es fast immer um Superlative. Dementsprechend habe ich mir so meine Gedanken gemacht, als ich davon gehört habe, dass in Ostrava ein Turm nach Usain Bolt benannt ist. Der schnellste Mann aller Zeiten und ein ausgemustertes Industriegelände, das schien mir eine beunruhigende Kombination.
[Weiterlesen]