Galerie
4 Kommentare

Die isländische Ringstraße in 48 Stunden

Die Stunde des frühen Vogels: Der Jökulsárlón bei Windstille, Vollmund und ohne Zivilisationsspuren

Die Stunde des frühen Vogels: Der Jökulsárlón bei Windstille und ohne Zivilisationsspuren

Teil 2: Jökulsárlón: Eine vulkanische Gletscherlagune

Um 6.43 Uhr werde ich nach traumlosem Schlaf wach. Ich sehe einen Lichtschweif, dem ich apathisch entgegenblicke. Es dauert bis ich begreife, dass ich mich in einem umgebauten Lieferwagen auf einem Parkplatz befinde. Etwas ungeübt aber dennoch geräuschlos schlüpfe ich auf engstem Raum in meine Outdoor-Kluft. Sekunden später stehe ich draußen. Der Mond scheint noch immer. Wie am ersten Abend unseres spontanen Rekordversuchs: In 48 Stunden über die isländische Ringstraße. Mit einem umgebauten Lieferwagen und ohne Vorbereitung. [Weiterlesen]