Galerie
0 Kommentare

Frühling in New York oder Tulpen aus New Amsterdam

Frühling in New York x11Es ist eine universalgültige Weisheit: The best things in life are free. Sie trifft zu auf wohlverdiente Detox-Tage nach Karneval und Hauptstadtmesse. Sie gilt für das Knistern meiner Schallplatten. Und sie ist nicht minder zutreffend für das vorfrühlingshafte Abhängen im Grüngürtel (so heißt das bei uns in Köln). Frühling in New York01

Auch in New York City kommt der Aphorismus zur Anwendung: Schließlich sind Skyline und Bewohner der Stadt die eigentliche Attraktion. Für die Benutzung der Brooklyn Bridge wird keine Maut fällig. Und freitags von 16 bis 20 Uhr ist der Eintritt ins MoMa kostenlos.

Frühling in New York04

Nichts aber ist schöner als eine morgendliche Jogging-Runde durch den Central Park, kurz nachdem die Vegetation aus dem Winterschlaf erwacht ist.

Frühling in New York06

Zartgrünes Laub ziert die Bäume. Kirschen und Magnolien blühen mit euphorischem Elan. Und die schönste Blumenspezies der Welt scheint es für einen Moment lang mit dem Wachstum der Wolkenkratzer aufnehmen zu wollen.

Frühling in New York13Auf den Weihern ziehen Ruderboote bedächtig ihre Kreise. Und auch an Land ist die Bewegeungsfreude uferlos.

Frühling in New York10Das Laufen selbst wird angesichts des Szenarios zur reinen Kontemplation. Es lebt der Wunsch, das Ziel nie zu erreichen.

Frühling in New York07Ich laufe vorbei an einem sich sonnenden Adonis, der sich nicht darum kümmert, wer ihn aus den Fenstern der umliegenden Wolkenkratzer alles beobachten könnte.

Frühling in New York16Ich laufe vorbei an Licht-Schattenspielen, denen kahle Felsen als Projektionsfläche dienen.

Frühling in New York15Und ich laufe vorbei an Installationen, wie sie nur Großstädte hervorbringen.

Frühling in New York11Irgendwann aber ist auch die schönste Runde absolviert, die vom Asphalt der Vortage schmerzenden Knochen werden müde. Bevor es aber so weit ist, mache ich noch einmal einen Schlenker zu einem der Beete mit meinen Lieblingsblumen. Tulpen aus New Amsterdam.

Frühling in New York03Spätestens das bringt mich zu der Einsicht, dass der Frühling in New York zu gelungen ist, als dass ich mich dem Park abwenden könnte.

Frühling in New York08 Also kehre ich nach der Dusche zurück. Mit einem doppelten Espresso Macchiato, einer Gallone frischem Orangensaft und einem Bagle mit Pastrami. Dann lausche ich dem passenden Song: „Spring Time in New York“ von Jonathan Richman. For free.

Ralf Johnen, März 2014. Der Autor war privat in New York City.

Frühling in New York09

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.