Galerie
0 Kommentare

Paddeln in Miami: Key Biscayne Eco Adventure

Zwei Naturführerinnen im Kanu mit Blick auf Miami und die Mangroven

Foto: Ralf Johnen

Vor 100 Jahren war Miami nicht viel mehr als ein Fischerdorf. Seitdem wurde die Natur zwischen Atlantik und Everglades konsequent zurückgedrängt. In den vielen County, State oder National Parks konnte sie ihr ursprüngliches Gesicht bewahren. Auch auf Key Biscayne können sich Besucher auf ein kleines Abenteuer freuen – mit einer erstaunlichen Pointe.

[Weiterlesen]

Galerie
0 Kommentare

Zu Besuch bei der NASA in den USA: drei historische Raumfahrtstätten

NASA, Rakete, Mondlandung, Astro-Alex, Houston, Cape Canaveral, Huntsville

We shoot for the moon: Raketenpark in Cape Canaveral in Florida

Ich bin Astro-Alex. Und zwar seit 1981. Am 12. April jenes Jahres nämlich machte ich meinen Eltern im Urlaub die Hölle heiß, weil ich unbedingt den Start der Raumfähre Columbia live auf dem Röhrenfernseher unseres Feriendomizils in der Eifel verfolgen wollte. Meine Familie zieht mich heute noch damit auf, dass ich beim Anblick des „Schnitzel Hawaii“ in einem Eifeler Gasthof in Tränen ausgebrochen bin. Mittlerweile bin ich meinen Traum näher gekommen. Wir waren an verschiedenen Orten zu Besuch bei der NASA in den USA. [Weiterlesen]

Galerie
2 Kommentare

Vom Flüchtling zur Galionsfigur von Little Havana

Ein seefester Galerist: Roberto Ramos hat die größte kubanische Kunstsammlung nach Little Havana gebracht

Miami ist für mich eine der spannendsten Städte der Welt. Aus dem Nichts ist innerhalb von 100 Jahren eine Metropole mit rund sechs Millionen Einwohnern geworden. Erst dachte ich, die Milliarden reicher Amerikaner und Südamerikaner würden ausschließlich zu Wolkenkratzern umgewandelt. Später habe ich entdeckt, dass der Großraum neben mehreren Ensembles glamouröser Häuser auch eine lebendige Avantgarde besitzt. Danach habe ich in Little Havana Roberto Ramos getroffen – und seine unglaubliche Geschichte gehört.

Roberto Ramos ist vor den Kommunisten nach Florida geflohen. Bei diesem Abenteuer stand einiges auf dem Spiel, doch mit viel Glück konnte der heute 52-Jährige dem Schicksal ein Schnippchen schlagen. Heute gehört er zu den erfolgreichsten Bewohnern von Little Havana.[Weiterlesen]

Galerie
2 Kommentare

Ein Tag ohne Auto in Fort Lauderdale: Verzicht als wahrer Luxus

Wir rennen, laufen, gehen – und wir promenieren wo immer uns niemand aufhält

Ja, wir sind schon ein bisschen schräg. Ich gebe es unumwunden zu: auch in den USA gehen wir gerne zu Fuß. Was haben wir uns in 20 Jahren Amerikareisen schon angetan. Haben uns anhupen lassen, wenn wir die 500 Meter vom Hotel zum nächsten TGI Friday’s auf jeweils zwei Beinen zurücklegten. Und besorgte Mitnahmeangebote freundlich abgelehnt. [Weiterlesen]

Galerie
1 Kommentar

Merian Momente Florida: Mein erstes Buch über Amerika

Selbstverliebt und stilsicher: South Beach Miami ist und bleibt der schönste Stadtteil des Kontinents

Selbstverliebt und stilsicher: South Beach Miami ist und bleibt der schönste Stadtteil des Kontinents

Florida? Das ist doch dieses kulturlose Rentnerparadies, wo man auf dem Weg zu einem überteuerten Vergnügungspark ständig im Stau endet. An dieses Vorurteil muss ich zurückdenken, als ich bei den Recherchen für dieses Buch in einem kleinen, aber durchaus auffälligen Auto durch Palm Beach fahre.[Weiterlesen]

Galerie
2 Kommentare

Die Highlights von Naples in Florida

Alltag in der Stadt der Reichen: Sonne, Strand und wenig Sorgen

Alltag in der Stadt der Reichen: Sonnenstuhl, Strand und wenig Sorgen

Naples? Langweilig! Das ist die gängige Meinung unter allen Leuten, die ich gefragt habe. Schließlich wurde hier in der Bevölkerung jüngst ein Durchschnittsalter von 62 Jahren diagnostiziert. Außerdem ist die Millionärsdichte grotesk hoch. Dennoch lohnt es sich, einen Blick auf die Highlights von Naples in Florida zu werfen. [Weiterlesen]