Galerie
0 Kommentare

Mein Surfkurs in Irland: Adrenalinkick im Atlantik:

Eine Ziege ruht auf einem malerischen Felsen auf Achill Island in Irland

Foto: Ralf Johnen

Waimea. Mavericks. Oder Byron Bay. Das sind die Orte, die ich seit einigen Jahren mit dem Surfen verbinde. Begonnen zu interessieren habe ich mich für den edlen Sport, nachdem eine von mir verehrte Band einen Song geschrieben hatte. Und seitdem der Autor Robert Forster „Surfing Magazines“ bei Konzerten mit einer Auflistung der bekanntesten Hotspots ausgeschmückt hat, wusste ich auch, wo ich hinmusste, sollte ich jemals auf einem Brett stehen wollen: Nach Hawaii, nach Kalifornien oder nach Australien. [Weiterlesen]